Mittwoch, 12. Oktober 2011

Kastanientinktur

Jetzt wo der Spätsommer eindeutig vorbei zu sein scheint und es draußen einfach ungemütlich ist, finde ich endlich ein bisschen Zeit um meine Rosskastanientinktur anzusetzen.Diese hilft innerlich oder äußerlich angewandt bei:

  • Krampfadern
  • Hämorrhoiden
  • Arteriosklerose
  • Hautprobleme
  • Ekzeme
  • Geschwüre
  • Wunden
  • Venenerkrankungen
  • Venenentzündung
  • Offene Beine
  • Geschwollene Füße 

1. Kastanien kleinschneiden (natürlich gilt hier je kleiner desto besser, aber ich war faul *g*). Man kann die Kastanien sowohl geschält als auch ungeschält ansetzen.


2. In ein verschraubtbares Gefäß/Gas füllen
3. Mit hochprozentigem Alkohol übergießen bis die Kastanien vollständig bedeckt sind


4. Das Glas verschrauben und an einem dunklen Ort 2-6 Wochen ziehen lassen, dann durch ein Leinetuch oder einen Kaffeefilter abseihen


Kommentare:

  1. Hey,
    super!Ich hab ne große Kastanie auf der Wiese stehen,da kann ich das ja mal versuchen.Wie lange ist die Tinktur haltbar?Lange,denk ich,mit dem Alkohol,oder?
    Grüßles
    WaldSuse

    AntwortenLöschen
  2. @WaldSuse
    Die ist ca. 1 Jahr haltbar :)
    LG
    Karmi

    AntwortenLöschen
  3. Klasse die Kastanientinktur nur hat die Schusselholda vollkommen vergessen eine zu machen.*hmpf*LG

    AntwortenLöschen

 
site design by designer blogs