Dienstag, 10. April 2012

Was ein Saftladen hier...

Wollte mal wieder was von der Ernährungsfront hören lassen. Derzeit fühle ich mich mit meiner Ernährung sehr wohl. Jegliche Diätversuche bzgl. der Gewichtreduzierung habe ich an den Nagel gehangen und wollte eigentlich dazu übergehen mich einfach mal ausgibieger körperlich zu betätigen. Denn so schmelzen schließlich auch die Pfunde und zwar auf gesunde Art & Weise. Dank der Röschenflechte soll ich jedoch momentan schweißtreibende Aktivitäten und Sport meiden.
Wie dem auch sei, der April steht bei mir wieder unter dem Fähnchen "vegan". Letztes Jahr hab ich ja schonmal im Mai einen veganen Monat eingelegt und mich danach weiter überwiegend vegan ernährt.
Diesen Monat klappt es nicht ganz so konsequent wie letztes Jahr, vor allem die Ostertage hatte ich unterschätzt. Aber da ich ja keine Veganerin bin ist ein kleiner Ausrutscher oder mal eine Ausnahme kein Beinbruch.
Was momentan fast täglich auf den Tisch bzw. ins Glas kommt sind frische Säfte. Soweit ich die Zeit finde wird einmal am Tag der Entsafter angeworfen. Ich mag Säfte ein wenig lieber als Smoothies, bzw. finde ich sie ein bisschen unkomplizierter und selbst wenn man mal daneben gegriffen hat und es nicht gerade lecker schmeckt, kann man das ganze mit Augen & Nase zu mal eben trinken. Bei Smoothies musste ich meistens den ganzen Liter wegkippen wenn was schief gegangen ist und er nicht geschmeckt hat.
Zum Glück schmecken mir die Säfte so gut wie immer. Mein absolutes "must have" ist Gurke! Das hätte ich früher nie gedacht, hab eigentlich nur mal widerwillig eine Gurke getestet weil Kris Carr immer so davon geschwärmt hat... Außerdem eine halbe Zitrone die das Blattgrün neutralisiert. Ein bisschen Obst sollte auch drin sein, Apfel tut es immer, gestern gab es aus Mangel an Äpfeln 2 Orangen. Ich habe zwar viele Rezepte hier, werke aber immer frei Schnauze. Was da ist kommt rein. Sei das Löwenzahn, Giersch, Spinat, Möhren, Sprossen, Äpfel, Beeren, Zitronen, Orangen, Kiwis, Salat oder was auch immer. Heute hatte ich einen Rest Spinat der sich irgendwie schlecht waschen ließ. Jetzt ist der Saft etwas sandig im Mund *g*. Wirkt sich aber nicht negativ auf den Geschmack aus :)

1 Kommentar:

  1. das hört sich bei dir immer alles so Lecker an^^
    Ich finde es interresant das du hin und wieder mal etwas andere Ernehrung anschlägst... es ist oft interresant darüber zu lesen

    AntwortenLöschen

 
site design by designer blogs