Montag, 4. Juni 2012

Buchtipp des Monats April


Ich bin ein wenig im Verzug mit der monatlichen Buchempfehlung. Mein Lieblingsbuch im April was "Ist das Leben nicht wunderbar! von Louise L. Hay und Cheryl Richardson.
Ich bin ja seit meiner frühsten Jugend bekennender Louise L. Hay Fan. Ich liebe ihre Bücher, Filme, Kartensets. So war ich natürlich auch neugierig auf dieses Büchlein. Was mich erst etwas irritierte war die Tatsache das es eigentlich komplett von Cheryl Richardson geschrieben ist. Sie schreibt dort über ihre Gedanken und Wahrnehmungen und erzählt dem Lese von der Zusammenarbeit zu diesem Buch mit Louise. Dabei beischreibt sie Chatgespräche, Telefonate und Treffen von den beiden und zitiert Louise natürlich sehr viel. Es ist also trotzdem eine riesige Portion Louise in dem Buch enthalten. Besonders interessant fand ich die vielen persönlichen Frauen die Cheryl an Louise gestellt hat. In einem Kapitel des Buches ist Cheryl bei Louise zu Hause zu Besuch. Ich fand es sehr bereichernd einen noch tieferen Einblick in Louise Leben zu erhalten. Was mich schon immer an dieser Frau fasziniert hat, war die Tatsache das sie das was sie erzählt und predigt, eben auch durch und durch selbst lebt. Dies wird im vorliegenden Buch nocheinmal besonders deutlich. Hat Louise L. Hay eigentlich auch mal einen schlechten Tag? Wie gestaltet sie ihren Alltag und ihr Arbeitsleben? Und war das alles schon immer so?
Außerdem werden spannende Themen wie sterben und Tod behandelt, ebenso wie Louise selbst sich ihr sterben und ihren Tod vorstellt und wünschen würde. 

Wer Louise L. Hay nicht kennt: Sie ist eine der Vorreiterinnen der positiven Lebenseinstellung und Lebensführung. Ihr zahlreichen Publikationen wurden bisher in bis zu 29 Sprachen übersetzt und verkauften sich millionenfach.

Kommentare:

  1. hallo:-))

    danke für den herrlichen buchtipp!...in der heutigen zeit braucht man auch mal einen stupser um positiv zu bleiben:-)) ich liebe bücher und lese gerade (weil man mir geliehen und empfohlen..die dame ist 70!!)"die gesellschaft 2015"....nicht abschrecken lassen wenn gott mal drin vorkommt...es ist gut zu lesen und es geht hier nicht um das christentum oder einer speziellen religion:-)) ggglg sendet dir die sonnengewand^^v^^

    AntwortenLöschen
  2. Ihre Affirmationen haben mir schon oft geholfen, wenn ich mit selbstverletzenden Gedanken gekämpft habe. Von daher bin ich auch ein Fan. Aber manchmal meine ich doch es klingt zu einfach: Sag etwas 20.000 mal und dann passiert es wie von allein. Ist vielleicht ist das dieser amerikanische Schreibstil, der immer etwas überzeugter und selbstbewusster klingt als der europäische.
    :-)

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Vorstellung. Ich bin ebenfalls ein großer Fan von Louise Hay und das Buch kommt gleich auf meine Liste. Sonnige Grüße, Fruchtschnitte

    AntwortenLöschen
  4. Ich wollte auch noch für den Tipp danken - ich habe das Buch vor kurzem gekauft und werde heute damit anfangen. Ich bin schon gespannt, denn von Louise habe ich bisher noch nie gehört.

    LG

    AntwortenLöschen

 
site design by designer blogs