Donnerstag, 21. Februar 2013

{Things about your Life #2} Your perfect Bed & Breakfast Day

Das Februarthema der "Things about your Life" Aktion von Ina ist "Your perfect Bed & Breakfast Day". Ehrlich gesagt empfinde ich seit meiner Woche Zwangs-Bed-Days auf Grund meiner Grippe alles als perfekt, nur nicht den Tag im Bett zu verbringen!
Die Umstände machen einen Bed- & Breakfast Day zur Zeit eher unattraktiv. Da wäre einmal die Temperatur im Schlafzimmer. Wir wollen natürlich Energie sparen und da wir Nachts immer ein Fenster geöffnet haben und ohne Heizung schlafen ist diese auch am Tag abgestellt, denn im Grunde halten wir uns ja tagsüber relativ selten im Schlafgemach auf. Daher ist es dort eher unangenehm kalt und ich bin ein großer Fan von muckelig warm.
Zum anderen habe ich derzeit ein Bettwäscheproblem. Durch den Umzug ist irgendwie alles an Bettwäsche irgendwie dreckig geworden oder hat sich zumindest als enormer Magnet für Tier- und Menschenhaare sowie Flusen und Staub entpuppt. Nach dem Umzug habe ich 3x das Bett neu bezogen, nur um festzustellen das alle Bezüge irgendwie vollgehaart und geflust sind. Seitdem wasche ich fleißig und hoffe auf Besserung. Die Katzen schlafen mit in unserem Bett, dass macht sich natürlich bemerkbar -Stichwort Tierhaare-. Im Bett frühstücken ist daher wenn man Pech hat unappetitlich (weil ständig Katzenhaare auf dem Frühstück landen) und zum anderen nervig weil die Katzen einem beim Essen noch näher auf die Pelle rücken als wenn man am Tisch speist.
Nichts desto trotz haben wir dieses Jahr tatsächlich schon einmal Frühstück ans Bett serviert, gegessen haben wir es dann allerdings im Arbeitszimmer nebenan.


Über Tag habe ich immer eine Tagesdecke über das Bett gelegt, einfach damit die Katzen es nicht noch weiter zuhaaren und weil es so hübscher und ordentlicher ausschaut.
Unser neues Schlafzimmer hat zwei Fenster, eines davon ein Dachfenster aus dem man Nachts die Sterne und den Mond sehen kann. Mein neues Ritual vor dem Einschlafen ist jetzt in den Himmel zu schauen und mich an Anblick zu erfreuen.


Ich besitze einen Tageslichtwecker, bei dem ich das Licht jedoch in der Regel deaktiviert habe weil es mich nervt in der halben Stunde vor dem Weckerbimmeln auf zu wachen und festzustellen das es gleich soweit ist. An einem perfekten Bed- and Breakfast Tag bleibt der Wecker natürlich aus. 
Ich frühstücke total gerne und bin Morgens schon ein richtig guter Esser. Ich treffe mich gerne mit Freundinnen zum gemeinsamen Frühstücken oder brunchen. Wenn ich allerdings frei habe und alleine bin, kann es gut vorkommen das ich einfach gar nichts esse. Wenn ich sehr früh aufstehen muss habe ich auch schon sehr früh Hunger, wenn ich allerdings ausschlafen kann meldet sich mein Magen frühestens um die Mittagszeit herum.

 
Was ich noch lieber mag als frische Brötchen, ist ein warmes Frühstück. Hoch im Kurs stehen süße Pancakes, hier auf dem Foto eine vegane Variante mit gepoppter Hirse, Vollkornmehl, Agavendicksaft, Sojajoghurt und Banane. Ich liebe aber auch englisches Frühstück, Baked Beans mit geröstetem Toastbrot, dazu vegetarische Würstchen und ganz selten auch mal ein Spiegelei. Dazu dann ein großes Glas frischer Orangensaft. In meinem Vorratsschrank finden sich ausserdem unzählige Packungen verschiedenster Flocken, Breie, Prorridges. Ich liebe nämlich Getreidebrei aus Haferflocken, oder Grießbrei und andere warme Varianten. Sonst darfs auch gerne mal ein Müsli sein mit frischem Obst.
Derzeit trinke ich gerne Chai-Latte zum Frühstück, vom Kaffee habe ich diesen Monat erfolgreich entzogen.

Mein perfekter Bed- & Breakfast Tag spielt sich also wohl eher nicht im Bett ab, aber in vergleichbarer Szenerie, auf der Couch. Dort wird dann ein Stapel Zeitschriften und Bücher verteilt, mein Laptop aufgeschlagen, ein Stift und Block zum schreiben darf auch nicht fehlen. Dort läßt es sich dann den ganzen Tag herrlich rumlümmeln.

Kommentare:

  1. Das hört sich sehr gemütlich an. Darf ich fragen, welchen Chai Latte du trinkst? Ich hab bis jetzt nur den von Krüger probiert, den fand ich nicht so toll (ich liebe den von Starbucks).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben so eine Dolce Gusto Maschine in der Küche stehen, dafür gibts Chai Latte als Kapseln.
      Ich weiß nicht wo du wohnst, aber falls du mal in Köln bist, da gibts einen sogenannten "English Shop". Dort gibt es Instantpulver in der Dose für Vanilla-Chai, der ist einfach himmlisch!
      Hab auch schon einige Chais ausprobiert. Letztlich erst einen der war absolut widerlich, der hat einfach nur nach Süßstoff geschmeckt (aber hauptsache auf der Packung steht groß "ohne Zucker")

      LG
      Karmi

      Löschen
    2. Danke. Die Dolce Gusto Kapseln habe ich probiert, die waren nicht so mein Fall. Aber den Instant werde ich mal testen.
      Bin öfters mal in Köln.
      Ich liebe ja den Chai Tea Latte von Starbucks, aber da komme ich selten hin und billig sind die ja auch nicht gerade :-(.

      Löschen
  2. Die Pancakes sehen ja superlecker aus! Aber ich glaube, das wäre mir morgens zu aufwändig, mehr als Haferbrei machen (oder einfach das am Vorabend gemischte Birchermüsli essen) ist da bei mir meist nicht drin ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich mach mir die auch nur wenn ich frei oder Spátdienst habe. Wobei ich kürzlich einmal auf der Arbeot Pfannkucheb für mich & Kollegen zum Frühdienst gemacht habe.

      LG

      Löschen
  3. Das Schlafzimmer sieht echt toll aus!

    AntwortenLöschen

 
site design by designer blogs