Montag, 10. Juni 2013

{Healthy Eating} Saftfasten


Diese Mengen an grünem Blattgemüse, Obst und Kräutern plus noch einiger Möhren und anderen Grünkram der nicht mit auf dem Foto ist, werden in den nächsten 3 Tagen in meinem Magen landen. Ab morgen früh starte ich ein dreitägiges Saftfasten. Die Rezepte findet ihr bei Healthful Pursuit. Dort habe ich von der dreitägigen Saftfastenkur gelesen, hatte zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aber keine Zeit mitzumachen. Ich bin schon gespannt wie schwer mir diese drei Tage fallen werden, ob ich wohl Hunger habe und wie die Säfte schmecken. In einigen werde ich mit Stangensellerie und roter Beete klar kommen müssen. Beides mag ich wirklich nicht gerne... Aber ich hatte auch keine Lust die Rezepte durch andere Saftrezepte zu ersetzen und wollte mich lieber auf diese Geschmacksexperimente einlassen. Ich habe vor allem Angst davor Hunger zu haben, heute zwischen Frühstück und Mittagessen hat mein Magen so geknurrt das ich die ganze Zeit dachte "hoffentlich geht das nicht die nächsten drei Tage durchgehend so". Dicht gefolgt von der Sorge um Heißhunger. Ich hoffe es hilft mir, immer wieder vor Augen zu haben das es nur drei Tage sind. Nachher muss ich noch meinen Entsafter aufstellen, die Rezepte für morgen rauslegen und passende Gefäße und Flaschen damit ich morgen Frühstücks- und Mittagssaft mit auf die Arbeit nehmen kann.

Kommentare:

  1. Oh, klingt interessant. Nimmst du uns durch die drei Tage mit?

    Liebe Grüße und viel Erfolg beim Saftfasten...

    AntwortenLöschen
  2. Was für einen "kale" meinen die denn immer? Ich kenne nur Grünkohl, und den gibts ja zur Zeit nicht... Was müsste ich denn da kaufen?

    Viel Erfolg dir!

    AntwortenLöschen
  3. was, ehrlich? die schönen sachen entsaften und nicht einfach roh verknuspern?
    uh...
    also, cih wünsche dir gutes durchhaltevermögen und hoffe, daß dir das guttut. aber ich würde das nicht über mich bringen...
    ich bin sehr gespannt, was du uns berichten wirst <3

    AntwortenLöschen
  4. Das schaffst Du. Man merkt ja auch sofort, dass es dem Körper und Geist gut tut.
    Ich mache einmal im Jahr 8 Tage Basenfasten, das ist vielleicht nicht gaaanz so anstrengend, aber auch sehr gut für den Körper.

    Ganz liebe Grüße und
    Durchhaltevermögen wünscht Dir
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Du hattest heute schon deinen 1. Tag!
    Hoffe, es hat geschmeckt und du hattest keinen Hunger.
    Deine Fastenbücher sind angekommen - waren aber lange unterwegs!
    Hab sie schon quer gelesen und werde ab morgen 3 Tage Kurz-Fasten. Ich les dann mal hier und lass mich von dir und deinem Saftfasten motivieren.
    Viele Grüße
    Amelie

    AntwortenLöschen
  6. wow das sieht wirklich sehr lecker und gesund aus. Saftfasten hört sich spannend an, das will ich auch mal testen zum entgiften :)
    Liebste Gruesse!

    AntwortenLöschen

 
site design by designer blogs