Dienstag, 15. Oktober 2013

{Karmana Kreativ} Pilzfamilie filzen


Herbst ist Pilzzeit! Doch nicht jeder kann Pilze bestimmen und viele mögen Pilze gar nicht gerne. Doch viele Exemplare sind wunderbar anzusehen.So kam es auch, dass diese kleine Pilzgruppe vor einigen Wochen nach einem kreativen Treffen mit Ana auf meinem Jahreszeitentisch Einzug erhielt. Dort leben drei fleißige Zwerge die ständig damit beschäftigt sind ihren Garten zu bestellen. Was genau im Zwergengarten vor sich geht berichte ich ein andermal, heute wollen wir uns auf die Anfertigung von kleinen Pilzen konzentrieren :)


1. Benötigtes Material: 
  • Filznadeln (ich habe mittlere und feine benutzt)
  • eine Schere
  • eine Unterlage zum nadelfilzen (in meinem Fall ein Spülschwamm)
  • Filzwoll in gewünschten Farben
  • Pfeifenreiniger
  • heißes Wasser
  • Seife (ich benutze immer Olivenseife)
  • Handtücher
  • eine Schale
Anleitung:
(Bild kann durch Anklicken vergrößert werden)


2. einen Pfeifenreiniger so einkürzen das er doppelt genommen die gewünschte Länge des späteren Pilzstiel hat
3. den doppelt genommenen Pfeifenreiniger von unten nach oben mit heller Filzwolle umwickeln
4. auf der Unterlage die Wolle mit einer Nadel leicht an den Pfeifenreiniger anfilzen
5. für die Unterseite des Pilzhut helle Wolle kreisförmig auf die Nadelfilzunterlage legen, mit einer oder mehreren Filznadeln beginnen diese anzufilzen. Den langsam entstehenden Hut ruhig immer mal wieder von der Unterlage entfernen - filzt dort gerne etwas an
6. andersfarbige Wolle die einen Ton dunkler ist auf die weiße runde Fläche türmen und anfilzen
7. immer mal wieder Wolle nachlegen, mit den Nadeln filzen, wiederholen bis
8. ein kleiner Pilzhunt entstanden ist
9. jetzt etwas von der dunkelsten Wolle - der finalen Farbe des Pilzhütchens - auf den Hut geben. Vorsichtig in warmer Seifenlaufe tränken und feucht filzen. Dazu den Boden des Hutes mit dem Daumen eindrücken und die Oberseite des Hütchens vorsichtig mit seifigen Fingern streicheln. Nach einer Weile, wenn die verschiedenen Wollschichten gut miteinander verbunden sind kann man auch etwas fester reiben und auch mit dem Damen in die Innenseite des Pilzhut drücken so das diese sich weiter vertieft
10. den Hut mit klarem Wasser ausspülen, überflüssiges Wasser auswringen, den Pilzhut umgedreht auf die Unterlage legen und den Stiel hinzunehmen. Wolle in Farbe des Stiels um diesen legen, so das sich ein Wollkragen zwischen Stiel und Hutunterseite bildet
11. diesen Wollkragen mit Filznadeln gut anfilzen. Immer wieder Wolle nachnehmen, sowohl in Richtung Stiel als auch in Richtung Hut annadeln, so lange bis Stiel und Hut stabil miteinander verbunden sind
12. und fertig ist der kleine Pilz



Ihr könnt auf dieser Art und Weise Pilze in verschiedenster Größe und Farbe filzen. Ich habe die drei kleinen Freunde noch mit Hilfe der Nadeln auf einer kleinen grünen Filzwiese angenadelt.


Am Karmana-Krea-Dienstag gibt es natürlich auch in der Wolfshöhle wieder etwas für euch zu bestaunen :)



Kommentare:

  1. Oooh,die sind aber schön...
    Filzem habe ich noch nie angetestet.
    Ist das sehr zeitintensiv?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmmm also so kleine Sachen die man hauptsächlich mit der Nadel filzt gehen relativ fix (ich hab die 3 Pilze in ca. 1-2 Stunden fertig gehabt). Nassfilzen dauert generell länger, je größer das Projekt desto zeitintensiver natürlich.

      :)
      Liebe Grüße,
      Karmi

      Löschen

 
site design by designer blogs