Dienstag, 22. Oktober 2013

{Karmana kreativ} Windlichter aus Wachs


Diese Woche habe ich Windlichter gebastelt. Neben starken Nerven und Geduld braucht ihr dazu folgende Materialien:
  • Luftballons
  • Wasser
  • einen alten Topf
  • Wachsreste
  • einen spitzen Gegenstand
  • möglichst eine Schürze, alte Zeitungen & einen Ceranfeldscharber
 

Zu allererst füllt ihr die Ballons mit Wasser und pustet sie dann noch ein bisschen auf bevor ihr sie verknotet. Das Wasser ist wichtig da es einerseits Form gibt und zum anderen den Luftballon davor schützt sofort zu platzen wenn er mit dem heißen Wachs in Berührung kommt.


Ihr erhitzt die Wachsreste in einem alten Topf. Dann müsst ihr die Ballons immer wieder eindippen, herausziehen, trocknen lassen, wieder eintauchen. Vorsicht ist geboten! Wenn der Ballon an den Topfboden gerät oder ein paar Sekunden zu lange im heißen Wachs liegt, auch wenn das Wachs die luftgefüllten Stellen des Ballons länger berührt platzt er leicht. Daher ist es besser eine Schürze zu tragen und die umliegende Fläche mit Zeitungen abzudecken.


Wenn ihr mit mehreren Ballons arbeitet könnt ihr diese abwechselnd zum trocknen ablegen. Achtet darauf das sich eine gerader Boden bildet und euer Windlicht eine runde Form bekommt.
Wenn sich einige Lagen Wachs gehärtet haben, könnt ihr den Ballon über den Topf halten und mit einem kleinen Löffel Wachs von oben austräufeln und nach unten laufen lassen - dabei möglichst nur die schon gewachsten Flächen beträufeln, sonst besteht auch hier die Gefahr das der Ballon platzt.


Schlussendlich wollen wir den Ballon absichtlich zerplatzen, dazu am besten in die Spüle stellen und den Ballon mit dem spitzen Gegenstand anpieksen. Übrig bleibt euer Windlicht. Damit das Teelicht beim abbrennen nicht durch den Boden schmilzt, am besten eine kleine Platte aus Kork, Holz, Pappe oder Ton unter das Teelicht legen. Nicht unbeaufsichtigt brennen lassen!

Der Ceranfeldscharber dient zum Reinigen des Herdes und der Arbeitsfläche im Anschluss ;)



Kommentare:

  1. Solche Lichter wollte ich schon immer mal machen, aber ich habe immer Angst gehabt, dass die Ballons platzen =D
    Wirst du darüber berichten, wie du Samhain feierst?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich wollte zumindest im Nachhinein darüber berichten wie ich gefeiert habe :)

      Liebe Grüße
      Karmi

      P.S. mir sind 2 von den 3 Ballons geplatzt und ich finde jetzt noch jeden Tag Wachsreste in der Küche weil ich nichts mit Zeitung abgedeckt hatte... Meine Klamotten konnte ich auch alle mit Zeitung abbügeln wegen der Wachsspritzer...

      Löschen

 
site design by designer blogs